Home
Küng Modellseilbahnen
Tech. Daten
Geschichte
Lokomotiven
Zahnradbahnen
Bildergalerie
Anlage Süd
   
 


Durch Klick aufs Bild geht es zur neuen Homepage.


Auf dieser Seite finden Sie die Modellseilbahnen auf unserer LGB Gartenbahn im Dachstock:



  • Inbetriebnahme: Dezember 2011  !!!! TOPHIGHLIGHT 2012 !!!!
  • schräge Länge: 3,00 m.
  • Höhendifferenz: 1,15 m.
  • Sessel mit Bubble: 14 Stk.
  • Abstand Sessel: 40cm.
  • Fahrzeit: 40 s.
  • Kapazität: 3600 Pers./h
  • Stützen: ( 4 ) 1x 45cm. 1x 29cm. 2x 16cm.
  • Spannfeld max. : 1.02m.

Bergstation mit Perron.



Stütze 3+4die untere Stütze hat neue 8er Robas! 

Stütze Nr.2 ist als Nieder-halter gebaut da sonst der Bodenabstand zu gross wäre



Talstation

Vollbertieb mit 14 FBM

Volbetrieb Sessel mit Figuren


  • Inbetriebnahme: Dezember 2011  !!!! TOP HIGHLIGHT 2012 !!!!
  • schräge Länge: 3,60m.
  • Höhendifferenz: 1,15m.
  • Kabinen: 12 Carvatech Ultra 8 Personen
  • Kabinenabstand: 60cm.
  • Fahrzeit: 50sec.
  • Kapazität: 2200 Pers./h
  • Stützen: ( 5 ) 2x 45cm. 3x 16cm.
  • Spannfeld max. : 1,15m.

  Bergstation mit Test Kabinen

Strecken-ansicht

Niederhalte-stütze Nr.3

Stützen 2 + 3

Talstation

Die Bahn geht erst in Betrieb mit den neuen Carvatech Kabinen voraus-sichtlich ab  Ende November 2011

Feb. 2012 Bahn in Betrieb mit Carvatech Kabinen und neuen 8er Robas!

Strecken-ansicht im Vollbetrieb mit 12 Carvatech Kabinen

Talstation mit neuem Betriebsgebäude.


  • Inbetriebnahme:   01.03 2011    TOP HIGHLIGHT 2011
  • schräge Länge:    3.90 m.
  • Höhendifferenz:    1.85 m.  
  • Anzahl Kabinen:   10 Omega IV a 8 Pers.
  • Abstand Kabinen: 78 cm.
  • Fahrzeit:              56 sec.
  • Geschwindigkeit:  0- 6,9 cm./s  stufenlos über Digital-Decoder steuerbar
  • Kapazität:            2500 Pers./h
  • Anzahl Stützen:    5 ( höchste 0,58m. )

Jan.2011 Abbruch der PB Berg-station.

Jan. 2011 neues Berggast-haus an Stelle der alten PB Bergstation

Jan.2011 Hier entsteht die neue Talstation der Umlaufbahn

Mai 2011 Talstation Ausfahrstütze wurde komplett ersetzt da die Fahreigen-schaften der JC Stütze nicht überzeugte!

Mai 2011 Bergstation Einfah-stütze ebenfalls durch eigene Rollenbatterien ersetzt    

Mai 2011 Doppelte Portalstütze um den grossen Neigungs-winkel nach dem langen Spannfeld von fast 2m. auszugleichen und die Fahreigen-schaften zu verbessern.

Nov. 2011 Doppelstütze neu mit JC Seilrollen diese Robas sind mit dem JC Stützenset  erhältlich.

Mai 2011 Stütze 2 als Unterstützung vor dem langen Spannfeld.

Von dieser Anlage gibt es auch ein Video dazu auf diesen Link klicken.


  • Inbetriebnahme: Juli 2005 (Dez.2005 neue Kabinen!) April 2011 neue Kabinen
  • schräge Länge: 2,42 m.
  • Höhendifferenz: 1,53 m.
  • Steigung: 38%
  • Fahrzeit: 40 s.
  • Geschwindigkeit: 6 cm/s.

Sept.2005 Talstation Bahn 3 neben der Talstation der Zahn-radbahn 1

Sept.2005 Bergstation Bahn 3

Dez.05  Welch ein Weihnachts-geschenk! Die Seilbahn 3 erhält neue grössere Kabinen! Die neuen sind breiter, länger und stammen von Dickie

Jan.05   Die neue Gondel verlässt die Talstation, es war kein Umbau der Stationen vorzunehmen nur die Kabinen-aufhängungen mussten etwas gefeilt werden.

Jan.06      Die moderne Kabine vor der Bergstation.

April 2011 neue Kabinen mit altem Gehänge

Okt. 2008  Oberhalb der Bergstation entstand im Sommer ein neuer funktions-fähiger Skilift

Okt. 2008         Skilift Eggstock

Okt. 2008  Länge: 1,2m. HD:     0,4m.



  • Inbetriebnahme: Dezember 2008
  • schräge Länge: 3,20m.
  • Höhendifferenz: 1.32 m.
  • Steigung max. : 28%
  • Fahrzeit: 32s.
  • Geschwindigkeit: 10cm./s.

Dezember 2008

Dez.2008          Beide Kabinen in der Talstation mit gespannten Trag-seilen.

Dez.2008 Fertig gebaute Bergstation die Bahn ist nun mit Trag- und Zugseilen ausgestattet.

Dez. 2008 Kabinen 1 + 2 kurz vor dem kreuzen.

Dez. 2008

Diese Bahn ist nicht von LGB! Und wird von der Österreichischen Spielwarenvertriebsfirma Jägerndorfer angeboten. Diese Bahn ist auch bei mir erhältlich! Fragen Sie danach!



  • Inbetriebnahme: Juli 2006 ( Umbau Dez.2009! )
  • schräge Länge: 3,75 m.
  • Höhendifferenz: 1,23 m.
  • Steigung: max.30 %
  • Stützen: 3 ( 58cm.+ 52cm.+ Quertragstütze )
  • grösste Spannweite: 128cm.
  • Motor: Spez. Getriebemotor 12VDC DIGITALBETRIEB! (Stufenlos regulierbar )
  • Leistung : 0,81W bei 3VDC
  • Fahrzeuge: 12 Omega IV Kabinen zu 8 Pers. (Preiserlein)
  • Abstand Fahrbetriebsmittel:   62,5cm.
  • Folgezeit Fahrbetriebsmittel: 15 sec. / 10 sec.
  • Fahrzeit: 1Min.25sec. / 58sec.
  • Geschwindigkeit: 4,2cm/sec. bis 6,25cm/sec.
  • Förderleistung : 1440 Pers./h bis 2160 Pers./h

Juli 2006 Talstation

Juli 2006 Stüze 2

Juli 2006 Bergstation

Juli 2006 Blick aus der Ferne


Nun ist es so weit, Ende Dezember 2009 treffen die 12Stk. neuen CWA Kabinen für meine Gondelbahn ein! Die alten "Dosen" haben ausgedient. Die perfekte Umsetzung der CWA Omega IV Kabinen gelang der Firma Jägerndorfer aus Österreich hervorragen! Zur Zeit wird die Anlage für die neuen Kabinen umgebaut, dazu werden die Stationen durch grössere komplett ersetzt. Die Spurbreite von 10cm. kann beibehalten werden, ebenso der Antrieb und die Stützen. Neu ist auch das Förderseil, welches neu 2mm. Durchmesser hat, gegenüber dem alten von 1,5mm. Dies ist notwendig, da die neuen Kabinen ans Seil geklemmt werden und desshalb am dünnen Seil durchrutschen würden.

Dez.2009 Hier im Bild die rote Test- kabine vor dem Umbau noch mit den alten Kabinen. Die neuen Kabinen sind im Massstab 1:32 gehalten, passen aber hervorragend zur LGB denn noch grössere Kabinen wären meines erachtens zu gross. Gut zu sehen ist auch die gute Nachbildung der Klemme, welche wie beim Vorbild über Federn am Seil geklemm wird.

Dez.2009 Neues schwarzes Förderseil, sowie die Testkabine zwischen Stütze 3 u. 4 Die Stationsgebäude werden ersetzt. Die Strecke hat den Testlauf bestanden!

Dez.2009 Endlich sind Sie da, hier die erste der 12 neune gelben Omega IV Kabinen. Kurz vor der Bergstation.

Dez.2009 Neubau der Talstation geht schnell vorwärts

Dez.2009 Blick vom Parkplatz an die Talstation welche nun fast doppelt so gross wird! Somit wird es auch möglich 6 Gondeln im Tal sowie 6 in der neuen Bergstation zu parken.

Dez.2009 Die neue Talstation ist nun fertig.

Dez.2009 Bergstation

Dez. 2009 Endlich die neue Bergstation ist fertig, ich konnte dazu bei meinem Fach-händler noch einen sehr alten Bausatz erwerben.

Dez. 2009 Bergstation


Jan.2010 Streckenansicht der neuen Bahn mit 12 Kabinen

Jan. 2010 Talstation

Jan. 2010 Stütze Nr.3

Jan. 2010 Stütze Nr.2

Jan. 2010 Bergstation mit Stützen 4 + 5

Jan. 2010 Strecke von Bergstation gesehen.

Jan. 2010 Bergstation

Jan. 2010

Okt. 2010  Bergrestaurant Rondorama

 Okt. 2010

Okt. 2010

Jan. 2011

Im Januar 2011 wurden sämtliche Kabinen Berg- und Talseitig mit DAVOS Aufklebern nachgerüstet.

Jetzt sind auch Videos der neuen Gondelbahn auf Youtube.com! Bitte ins Symbol unten klicken:



  • Inbetriebnahme: August 2006
  • schräge Länge: 2,25 m.
  • Höhendifferenz: 0,70 m.
  • Steigung: max.32 %
  • Stützen: 3 ( 26cm. / 22cm. / 24cm. )
  • grösste Spannweite: 68 cm.
  • Motor: Spez. Getriebemotor 12VDC
  • Leistung : 0,35 W bei 1,5VDC DIGITALBETRIEB! (Stufenlos regulierbar )
  • Fahrzeuge: 10 Sesseln zu 2 Pers. (Preiserlein)
  • Abstand Fahrbetriebsmittel: 45cm.
  • Folgezeit Fahrbetriebsmittel: 20s.
  • Fahrzeit:1 Min.40sec.
  • Geschwindigkeit: 2,20 cm/s.
  • Förderleistung : 780 Pers./h
  • Mai 2007 neues Gebäude an der Talstation


Juli 2007   Auf die Sommersaison 07 entstand eine neues Talstations-gebäude.

Dez. 07  Auch hier eine neue Werbetafel auf dem Dach und nei gelb lackierten Sessel.

Wandertafel

Streckenansicht inzwischen wurden die Preiser Figuren gegen kleinere Chinesen 1:32 ersetzt um den Eindruck einer Doppel-sesselbahn zu erwecken.



Bergstation



  • Inbetriebnahme: Juni 2009 IN BETRIEB BIS DEZ.2010!
  • schräge Länge: 3.00m.
  • Höhendifferenz: 1.20m.
  • Steigung: max. 28%
  • Stützen: 2 ( Dachabgestützt )
  • grösste Spannweite: 1.00 m.
  • Motor: Spez. Getriebemotor 12VDC
  • Leistung : 1,5 W bei 8 V DC
  • Steuerung: MZS II Digitaldecoder stufenlose Geschwindigkeitsregulierung
  • Fahrzeuge: 12 Sessel zu 4 Pers. (Preiserlein)
  • Abstand Fahrbetriebsmittel: 0.50 m.
  • Folgezeit Fahrbetriebsmittel: 6 sec.
  • Fahrzeit: 36 sec.
  • Geschwindigkeit: 8,5 cm/s.
  • Förderleistung : 2400 Pers./h

Juni 09 Streckenansicht

Juni 09 Ansicht von Bergstation

Juni 09 Talstation

Juni 09 Bergstation

Juni 09 Streckenmast

Diese 4er Sesselbahn wird 2011 durch eine JC 6er Sesselbahn mit Wetter-schutzhauben ersetzt! Die Dachstützen werden an die neue Fahrspur angepasst. Zudem entsteht eine neue 1 Sektion mit JC 6er Sessel ohne Wetterschutzhauben mit meinem kompakten Sesselbahn-System.

Jan. 2011

Rot eingezeichnet die Streckenführung der geplanten 1. Sektion Sesselbahn, links oben im Bild die bestehende Talstation der 2. Sektion Sesselbahn, welche durch eine JC 6er Sesselbahn mit Wetterschutzhauben ersetzt wird.


  • Inbetriebnahme. Jan. 2011
  • schräge Länge: 3,18m.
  • Höhendifferenz: 1,28m.
  • Anzahl Sessel: 12 Stück mit Bubbles ( Endausbau 15 Stk. )
  • Fahrzeit: 48 sec.
  • Geschwindigkeit: 0,1 - 6,6cm./s stufenlos über Digital-Decoder steuerbar
  • Förderleistung: 3600 Pers./ h ( Endausbau 3800 Pers. / h )

Jan.2011 neue Talstation 6er Bubble

Jan. 2011

Jan. 2011 Strecke

Jan. 2011 Bergstation

Feb. 2011

Bei meinem JC Spielset wurden inzwischen die praktisch unbeweglichen Rollenbatterien durch meine eigenen 4er Rollenbatterien ersetzt, die Anlage läuft nun ruhiger.

März 2011 gestaltete Talstation

Es gibt auch Videos zur neuen Bahn auf Youtube!



Diese Anlage entstand aus meinem neuen kompakten Sesselbahn-Set und stellt die 1. Sektion dar und wird mit JC Sessel ohne Bubble betrieben. Als Anschlussbahn gehts mit der 2. Sektion weiter.

  • Inbetriebnahme:    März 2011
  • schräge Länge :       2,88 m.
  • Höhendifferenz:        1,10 m.
  • Anzahl Fahrzeuge:   12
  • Abstand Fahrzeuge:  48 cm.
  • Fahrzeit:                   65 Sec.
  • Geschwindigkeit:       0 - 4 cm. / sec. stufenlos über Digital-Decoder steuerbar
  • Förderleistung:          1800 Pers. / h
  • Anzahl Stützen:         4 ( 2 mit Deckenaufhängung )

März 2011 Bahnüber-sicht

März 2011 Talstation in kompakter Bauform

März 2011 Strecken-ansicht mit Stützen 2 und 3

März 2011 Bergstation mit robustem 12V Getriebe-motor ebenfalls in kompakter Bauform

Von dieser Anlage gibt es ebenfalls ein Video durch klick auf diesen Link gelangen Sie auf die Videoseite.


Ich bin ein grosser Fan von Seilbahnen und habe auch schon einige Jahre Erfahrung im Bau solcher Anlagen. Falls Sie selbst eine LGB Pendelbahn oder andere Seilbahnen haben die Sie modernisieren möchten oder sich für eine neue Anlage wie obige interessieren, melden Sie sich bei mir, ich bin Ihnen gerne behilflich.

Ich installiere auch bei Ihnen im Garten eine voll funktionsfähige Seilbahn natürlich ist auch der Service gewährleistet. :)

www.modellseilbahnen.ch  info@modellseilbahnen.ch